Gefährlicher wandern mit den Brüdern Grimm

© Paavo Blafield

Restaurant Strandbad No.1 Wallenstein, Knüllwald Wallenstein

Das Wandern ist ein Leitthema der Grimmschen Märchen und ein Leitthema der Romantik. Grund genug für die Brüder Grimm (Carlo Ghirardelli und Stefan Becker) sich dieses Themas anzunehmen und auf launige und informative Weise zu durchleuchten.

So gibt es einen Parforceritt durch die Romantik, es wird Novalis und auch Petrarca zitiert, der schon 1338 den Mont Ventoux bestieg und damit den ersten literarischen Text zur „zweckfreien“ Wanderung vorstellte und auch den Romantikern den Weg zur inneren Wanderung vorgab. Es entdeckt sich, dass sowohl Goethe als auch Jacob Grimm den Gotthard erstiegen, Wilhelm anstatt zu wandern, jungen Damen bei Flötenspiel und Gesang Märchen vortrug und so sie zum Schwärmen brachte, Jacob fast ganz Europa bereiste und Wilhelm nur in den Weinbergen so richtig in Schwung kam. In Neapel war es Jacob übrigens zu laut, es gab zu viel Müll und abends wurde immer geschossen.

Die Brüder Grimm haben aber auch jede Menge Tipps parat, die zum gefährlichen Wandern führen: Kein GPS für Hänsel und Gretel, Nettigkeiten für kleine graue Männlein, nie mit grimmigen Schustern wandern, guten Mutes auf Riesen zu gehen und so weiter. Märchen von alten Soldaten, die ruhelos auf Wanderschaft sind und sich beim Teufel verdingen, das Märchen vom Lumpengesindel, das einen armen Wirt zur Weißglut treibt und ein Märchen über das Unglück runden nebst anderen den Abend ab. Daneben gibt es allerlei Sticheleien unter Brüdern, aber auch Seitenhiebe zur aktuellen politischen Situation.

  • Stefan Bauer
  • Carlo Ghirardelli
Hier Tickets bestellen

Eintrittspreise: 12 €

Für Schüler, Studenten etc. Ermäßigung von 4 €, wenn nicht anders angegeben